UKW FREQUENZEN
13.01.18: 20 Jahre Haft für Schwiegervater von Jennifer V. ++ vierjähriger Bub bei Rodelunfall am Achensee schwer am Kopf verletzt

20 Jahre Haft – so lautet das Urteil gegen den Schwiegervater der ermordeten zweifachen Mutter aus Wörgl. Zwei Tage lang dauerte der Prozess am Innsbrucker Landesgericht, der auf reges Publikumsinteresse gestoßen ist. Der Angeklagte leugnete die Tat bis zum Schluss, auch beim Schlussplädoyer gab es kein Geständnis des Schwiegervaters der Toten. Der Mann hatte sich jedoch verdächtig gemacht, weil mehrmals falsche Fährten gelegt hat, und bei der Polizei Falschaussagen gemacht hat. Nach der Version des Angeklagten wollte die Getötete entweder mit einem Liebhaber durchbrennen, oder hätte sich selbst umgebracht. Nicht zuletzt die Aussage des Neffen des Angeklagten hatten dessen Konstrukt zu Fall gebracht. Für die Staatsanwaltschaft war die Situation eindeutig, und auch die Geschworenen haben sich gestern Abend mit 7:1 Stimme für schuldig entschieden. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, die Verteidigung hat sofort Berufung und Nichtigkeitsbeschwerde angemeldet.


***


Elisabeth Köstinger ist Mitglied der österreichischen Regierung und mittlerweile als Ministerin für Nachhaltigkeit und Tourismus angelobt. Heute ist sie auf Antrittsbesuch in Tirol. Köstinger trifft sich bereits in der Früh mit Landeshauptmann Günther Platter zu einem Arbeitsgespräch, bevor um Viertel nach acht Uhr in der Früh zu einem gemeinsamen Medientermin geladen wird. Im Arbeitsgespräch werden auch bereits konkrete Neuigkeiten bzw. ein Fahrplan zu den im Regierungsprogramm geplanten Tourismus-Punkten behandelt. Es wird dann vermutlich auch bekannt gegeben, wann die umstrittene Steuersatzerhöhung für Beherbergungsbetriebe von zehn auf dreizehn Prozent im Rahmen der Steuerreform 2015/16 wieder zurückgenommen wird. Radio U1 Tirol-Reporter Peter Marksteiner ist bei dem Mediengespräch heute für Sie dabei und wird später noch über die Inhalte daraus berichten.

follow site
***


In Zams hat ein Unbekannter gestern Nachmittag die Scheibe eines geparkten Autos eingeschlagen. Aus der Handtasche die am Beifahrersitz gelegen ist, hat er eine Geldtasche inklusive Inhalt gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

go to link
***


Ein kleines Kind hat sich beim Rodeln in Achenkirch gestern schwer verletzt. In der Mittagszeit ist ein 39-jähriger Deutscher gemeinsam mit seinem Sohn auf der Rodelbahn im Schigebiet der Hochalmlifte talwärts gerodelt. Bei einer Pistenkreuzung hat der Mann angehalten, um auf seine Frau zu warten, und ist von der Rodel abgestiegen. Sein vierjähriger Bub ist dann wieder auf die Rodel geklettert, und ganz allein rund 100 Meter weit gefahren. Dann ist er über den Pistenrand hinaus gekommen, und mit der Rodel gegen einen Baum geprallt. Dabei hat sich der Vierjährige schwere Kopfverletzungen zugezogen. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen.

source site
***


Gestern präsentierte die SPÖ-Tirol ihre Wahlkampagne für die Landtagswahl am 25. Februar. Und geht neue Wege. Denn Spitzenkandidatin Elisabeth Blanik steht für einen Neuanfang der SPÖ, und will für eine offene und moderne Politik einstehen. Die runderneuerte Tiroler SPÖ will im Landtagswahlkampf mit einem neuen Politikkonzept überzeugen. Und vor allem mit Freude, Lebendigkeit, Jugend und Kompetenz punkten.


***


Die Polizei sucht Zeugen zu einem Schiunfall im Stubaital. Gestern gegen halb 11 am Vormittag ist im Schigebiet Schlick 2000 eine 40-jährige Argentinierin auf einer blauen Piste mit einem ca. fünfjährigen Kind zusammengestoßen. Die Frau hat im zunächst keine Schmerzen verspürt, weshalb das kleine Mädchen und dessen Eltern auch weitergefahren sind, ohne dass Daten ausgetauscht wurden. Im Nachhinein hat sich jetzt aber herausgestellt, dass sie sich bei dem unglücklichen Zusammenstoß eine schwere Knieverletzung zugezogen hat. Die Eltern des kleinen Mädchens und etwaige Zeugen des Unfalls werden deshalb jetzt ersucht, sich bei der Polizei zu melden.


***


Zwei Einbrüche beschäftigten gestern am späten Nachmittag die Tiroler Polizei. In Aldrans sind zwischen 15 und 18 Uhr Unbekannte in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Sie haben die Terrassentür gewaltsam aufgebrochen, und sämtliche Räume bzw. Kästen und Schubladen durchwühlt. Allein dadurch entstand bereits hoher Sachschaden, zusätzlich konnten die Einbrecher noch rund 50.000 €uro Bargeld ergattern.
Und auch in Wattens ist gestern Abend kurz vor 21 Uhr das Fenster einer Baufirma aufgebrochen worden. Drinnen haben die Einbrecher dann sämtliche Räume nach Wertgegenständen abgesucht. Vermutlich wurden die Unbekannten bei der Einbruchstour gestört, weshalb sie in diesem Fall ohne Beute geflüchtet sind.


***


Auch 2018 werden in Tirol wieder zahlreiche Sport-Großevents ausgetragen. Das Hahnenkammrennen nächste Woche, die Kletter-WM oder aber auch dei Rad-WM. Derartige Sportereignisse bedeuten natürlich auch immer wieder vielerlei Herausforderungen. Zum Beispiel für die Blaulicht- bzw. Einsatzorganisationen. Mit der Leitstelle Tirol ist das Land aber bestens aufgestellt. Die Rad-WM Ende September wird übrigens ein Sportevent der Superlative. 350.000 Fans, die 1.000 Radprofis anfeuern, werden erwartet. Das Event wird in 150 Länder via TV übertragen.


***


Und gestern Mittag hat im Flur eines Wohnhauses am Innsbrucker Mitterweg eine Matratze plötzlich Feuer gefangen. Die Innsbrucker Berufsfeuerwehr konnte den Brand allerdings rasch löschen. Die Ursache für das Feuer ist noch nicht bekannt, verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand.

Für Radio U1 Tirol: Kathrin Baumann.

Musikgruppen
Familypartner
Shop
zurück
Drucken
nach oben
Schriftgröße: A A