UKW FREQUENZEN
12.08.17: Wettlokal in Reutte überfallen - Angestellte verletzt +++ Platter sichert Hilfe für Unwetteropfer +++ Streitschlichter wird selbst Opfer

In Reutte ist gestern am Abend ein Wettlokal von zwei unbekannten Männern überfallen worden. Offenbar haben zwei maskierte Täter die 40 jährige Angestellte mit einem sogenannten „Geißfus“ attackiert und verletzt und sind dann mit einem Bargeldbetrag geflüchtet. Die beiden Täter sind ca. 25 Jahre alt und zwischen 170 cm und 180 cm groß. Die Ermittlungen laufen.

+++
Nach den schweren Unwettern in der vergangenen Woche, vor allem im Wipptal, Gschnittal, Stubaital – und Zillertal verspricht Landeshauptmann Günther Platter heute rasche und unbürokratische Hilfe. In der Regierungssitzung nächste Woche wird die Landesregierung einen dementsprechenden Beschluss fassen, so Platter.
+++
Nach einem  Verkehrsunfall mit einer Radfahrerin sucht die Polizei in Innsbruck nach Zeugen. Die 24 jährige ist gestern kurz vor halb vier am Nachmittag in der Museumstraße in Innsbruck unterwegs gewesen und musste dann verkehrsbedingt stark abbremsen. Dabei ist die Radfahrerin gestürzt und hat sich schwer am Arm verletzt. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch noch eine weitere Radfahrerin am Unfall beteiligt war. Diese andere Radfahrerin – wie auch Zeugen mögen sich bitte bei der Polizei in Innsbruck melden.
+++
Gute Nachrichten gibt es für alle Zugfahrer. Ab Montag verkehren die Züge auf der Weststrecke wieder normal. Die Bauarbeiten auf Deutscher Seite, am Korridor Salzburg – Kufstein werden beendet. Deswegen war es ja immer wieder zu Verspätungen gekommen. Ein temporärer Fahrplan wurde deshalb eingerichtet – ab Montag gelten wieder die normalen Ankunfts – und Abfahrzeiten. Damit sollten dann auch die Anschlüsse im Regionalverkehr wieder normal erreichbar sein.
+++
Zwei LKW Fahrer sind gestern am Abend auf einem Parkplatz aneinander geraten – am Ende musste die Cobra ausrücken. Und zwar waren sich der 39 jährige Rumäne und der 58 jährige Österreicher wegen ausständiger Gehaltszahlungen seitens der Firma eines Beteiligten uneinig. Also hat man ein Treffen auf einem Rastplatz der A12 in Innsbruck zur Klärung ausgemacht. Allerdings ist das wohl ordentlich schief gelaufen. Der Österreicher ist nämlich mit einem Brecheisen auf die Fahrerkabine und den rumänischen LKW Fahrer los gegangen – dieser hat sich mit einem Messer zur Wehr gesetzt und dann zusammen mit seiner Frau in der Kabine eingeschlossen. Die Cobra hat am Ende die Situation geregelt. Außerdem hat sich heraus gestellt, dass der LKW des Rumänen von den deutschen Behörden zur Fahndung ausgeschrieben war
+++
Für eine gute Tat bestraft worden ist heute in der Nacht ein 25 jähriger Mann in Imst. Er war in einem Lokal zu Besuch und hat bemerkt, wie plötzlich ein 25 jähriger Einheimischer mit einem Unbekannten in Streit geraten war. Der Gast ging dazwischen und wollte den Streit schlichten. Daraufhin haben sich zwei weitere Einheimische, 19 und 29 auch eingemischt, und dem 25 jährigen mehrmals ins Gesicht geschlagen. Der 19 jährige hat ihm zudem ein Glas auf dem Kopf zerschmettert. Danach sind die Männer geflüchtet. Der 25 jährige musste mit schweren Schnittwunden im Gesicht ins Krankenhaus gebracht werden.
+++
Und ordentlich eilig dürfte es gestern ein 35 jähriger Deutscher gehabt haben – der Mann wurde auf der S16 in Pettneu am Arlberg in einem Baustellenbereich mit satten 162 km/h gemessen – erlaubt waren 80.
+++

Und bei einem Verkehrsunfall sind zwei Personen verletzt worden. Ein 28 jähriger Einheimischer ist am Abend in Roppen auf die linke Fahrbahn geraten und dort mit voller Wucht gegen das Auto eines 42 jährigen Tirolers geprallt. Das Auto des 42 jährigen hat sich überschlagen, das des 28 jährigen wurde auf die andere Seite der Fahrbahn geschleudert. Beide Lenker wurden verletzt, der 42 jährige schwer. Der Alkoholtest des 28 jährigen ergab 1,2 Promille.

Musikgruppen
Familypartner
Shop
zurück
Drucken
nach oben
Schriftgröße: A A