UKW FREQUENZEN
12.11.17: Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl heute in Kaltenbach im Zillertal; Felipe ist Grünen-Spitzenkandidatin bei Tiroler Landtagswahlen & Alko-Unfälle im Stubaital und im Zillertal letzte Nacht

In Kaltenbach im Zillertal wird heute ein neuer Gemeinderat gewählt. Dieser wurde im Juli aufgelöst, nachdem sieben der dreizehn Gemeinderäte nach Querelen zurückgetreten waren und es so keine beschlussfähige Mehrheit mehr gab. Besonders spannend dürfte heute die Wahl des Bürgermeisters werden. Mit dem 35jährigen Alexander Maier steht Altbürgermeister Klaus Gasteiger, der seit 17 Jahren Bürgermeister in Kaltenbach ist, ein junger Mitbewerber gegenüber. Gasteiger will allerdings auch in Zukunft mit Erfahrung und Wissen punkten.

„Ich bin angetreten, um meine Erfahrung und das Wissen und letztendlich die Kenntnis der Menschen, der Leute bei uns in der Gemeinde wieder einzubringen. Und angefangene Projekte, die zwar länger diskutiert worden sind, will ich jetzt auch endlich einmal umsetzen.“

Alexander Maier will einen politischen Neustart einleiten.

„Mit mir als unabhängigen und nicht vorbelasteten Bürgermeisterkandidaten. Wir wollen eine Gleichbehandlung aller Gemeindebürger und ihre Anliegen bestmöglich umsetzen und ihnen Unterstützung bieten bei all ihren Problemen, die sie in ihrem Alltag haben.“

Insgesamt sind 1.035 Gemeindebürger stimmberechtigt. Drei Listen bewerben sich um den Einzug in den Gemeinderat: die SPÖ mit Klaus Gasteiger, die der ÖVP nahen „Neue Liste Kaltenbach“ mit Alexander Maier und die FPÖ. Sie stellt keinen eigenen Bürgermeisterkandidaten.

+ + +

Landeshauptmannstellvertreterin Ingrid Felipe ist bei der gestrigen Landesversammlung der Tiroler Grünen in Igls mit 79 Prozent der 200 Delegiertenstimmen zur Spitzenkandidatin für die Landtagswahlen im Februar gewählt worden. Sie setzt sich somit gegen den Innsbrucker Unternehmer Christian Veber, der sich kurz vor der Versammlung zum Gegenkandidaten aufstellen ließ, durch. Listenplatz zwei beansprucht Klubobmann Gebi Mair. Auf Platz drei findet sich Landtagsabgeordnete Gabi Fischer vor dem Walchseer Hotelier Georg Kaltschmid, der sich gegen Landtagsvizepräsidenten Hermann Weratschnig durchsetzte. Dieser scheiterte auch im Kampf um Listenplatz sechs gegen Christian Altenweisel. Platz fünf nimmt die Vomper Gemeinderätin Stephanie Jicha ein. In ihrer Rede räumt Felipe gestern gravierende und schmerzhafte Fehler in der jüngsten Vergangenheit ein.

„In den vergangenen Monaten ist bei den Grünen in Österreich vieles völlig danebengegangen. Viele – auch ich – haben sich nach bestem Wissen und Gewissen bemüht. Aber gut gemeint ist halt nicht immer gut gemacht. Ich möchte mich für die falschen Entscheidungen und die daraus resultierenden Kränkungen und Verletzungen entschuldigen“,

sagt Felipe.

+ + +

In Mieders im Sutbaital ist gestern am frühen Abend ein deutscher Autofahrer auf die Gegenfahrbahn geraten und in das Auto einen 19jährigen Einheimischen geprallt. Dieser wurde leicht, der Unfalllenker gar nicht verletzt. Beide Autos wurden erheblich beschädigt. Der Deutsche hatte knapp 1,2 Promille Alkohol im Blut.

+ + +

Alkohol war letzte Nacht um kurz vor Mitternacht auch bei einem Verkehrsunfall in Mayrhofen im Zillertal im Spiel. Ein 21jähriger einheimischer PKW-Fahrer ist von der Zillertalstraße abgekommen und in mehrere vor einem Autohaus geparkte Neuwagen geprallt. Fünf Autos sowie der Unfallwagen wurden stark beschädigt, verletzt wurde aber niemand. Der 21jährige Autolenker hatte 1,9 Promille Alkohol intus und ist seinen Führerschein los.

+ + +

In der Nacht auf gestern sind unbekannte Täter über einen Kellerschacht in ein Firmengebäude in Ried im Oberinntal eingedrungen. Gestohlen wurden eine geringe Menge Bargeld sowie eine größere Menge hochwertiger alkoholischer Getränke. Dem nicht genug: bei zwei Firmenfahrzeugen wurden die Tankschlösser aufgebrochen und Sprit abgezapft. Ein Firmenauto haben die Täter mitgehen lassen und damit vermutlich die gestohlenen Spirituosen abtransportiert.

+ + +

Die Deutsche Bahn führt im Deutschen Eck ab heute bis einschließlich 3. Dezember Bauarbeiten durch, sodass die Strecke nur eingleisig geführt wird. Das wirkt sich auch auf ÖBB-Kunden aus.

„Betroffen sind alle Railjets, die von Ostösterreich nach Tirol und Vorarlberg fahren. Sie werden in Tirol rund 15 Minuten später an ihren Halten in Kufstein, Wörgl oder eben auch in Innsbruck eintreffen“,

weiß ÖBB-Sprecher Christoph Gasser-Mair. Anschlusszüge warten nicht ab, Bahnkunden sollten daher mit Verspätungen rechnen. Der eigens eingerichtete Baustellenfahrplan ist online abrufbar. Züge in Richtung Osten, also nach Salzburg und Wien sind von den Behinderungen übrigens nicht betroffen.

+ + +

Wie erst jetzt bekannt wird, sind in Absam unbekannte Täter zwischen Allerheiligen und gestern Samstag in ein Einfamilienhaus eingedrungen. Im Erdgeschoß haben sie eine Terrassentür ausgehebelt um so ins Haus zu gelangen. Aus dem Schlafzimmer wurde eine Schmuckschatulle mit Ringen, Halsketten, Ohrringen und einer antiken Taschenuhr gestohlen. Der Gesamtschaden beträgt mehrere tausend Euro.

+ + +

In der Gumpstraße in Innsbruck hat gestern ein 39jähriger Einheimischer wohl nicht schlecht gestaunt, als sein Auto brannte, nachdem er es nur für fünf Minuten geparkt hatte. Die Feuerwehr konnte den Brand rasch löschen. Als Ursache gilt ein technischer Defekt, respektive ein Kabelbrand als wahrscheinlich. Verletzt wurde niemand. Das Auto ist reif für den Schrottplatz.

+ + +

In Rum ist gestern eine 50jährige Österreicherin beim Wandern auf die Rumer Alm in den dichten Nebel geraten, vom Weg abgekommen und in unwegsames Gelände geraten. Andere Wanderer hatten die Hilferufe der Frau gehört und die Bergrettung alarmiert. Zehn Bergretter aus Hall stiegen auf, konnten die unverletzte Frau jedoch nicht bergen, sodass sie mittels Tau ausgeflogen werden musste.

+ + +

Und in Sölden haben in der Nacht auf gestern unbekannte Täter von zwei geparkten Autos die Schi-Dachboxen gestohlen. Die Boxen dürften jedoch leer gewesen sein. Der Schaden beträgt mehrere hundert Euro. Die Polizei bittet um Hinweise.



(für Radio U1 Tirol, Peter Marksteiner)

Musikgruppen
Familypartner
Shop
zurück
Drucken
nach oben
Schriftgröße: A A